Selbermachen

BLUMEN UNTER WASSER

Sie sind auf der Suche nach einer außergewöhnlichen Dekorationsidee für eine Festlichkeit, bei der Sie so richtig Eindruck machen möchten? Dafür haben wir den ultimativen DekoTipp. Stellen Sie einige ausgesucht schöne Schnittblumen in ein Glasgefäß. Nein, nicht „normal“ wie jeder es machen würde als Strauß, sondern ganz anders. Machen Sie aus Ihrer Vase mit Durchblick ein Blumen-Aquarium.

SIE BRAUCHEN:

- ein oder mehrere Glasgefäße. Gut geeignet sind recht hohe Vasen mit einem schweren Boden - die sind standfester.

- Schnittblumen, etwa herrliche dunkelrote Rosen, rund-charmante Gerbera oder eine andere Lieblingsblume.

- schmale Streifen aus Blei, die man leicht zu einer „Schnecke“ rollen kann.

- einige Dekosteine oder Glaskugeln für die Bodenmodulation. Prima sind übrigens die Glasmurmeln der Kinder.

SO WIRD ES GEMACHT:

Das oder die Glasgefäße gründlich säubern, so dass man einen ungehinderten, klaren Durchblick hat.

Das oder die Gefäße mit handwarmem Wasser füllen und warten, bis sich die Bläschen aufgelöst haben.

Die gewünschten Schnittblumen passend kürzen und schräg mit einem scharfen Messer anschneiden.

Die Bleistreifen wie eine Schnecke um die Stielenden der Schnittblumen aufrollen. Das Gewicht soll die Blumen unter Wasser halten.

Jetzt die vorbereiteten Blumen im Gefäß versenken.

Wer mag, kann die Bleischnecken mit einigen Steinen oder Glaskugeln verdecken.

Foto Quelle: C. Junk/ A. Langley